JETZT SPENDEN!

Unser Team

Heute bin ich stolz auf mich

Hallo, ich bin Lea, Schülerin der generalisierten Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Den zu meiner Ausbildung gehörenden dreiwöchigen Pädiatrie-Einsatz absolvierte ich im Haus Atemzeit. Bereits schon weit vor Beginn meiner Arbeit machte ich mir viele Gedanken, wie ich die Arbeit mit den kleinen Patienten bewältigen würde. Bisher war ich nämlich vor allem in der ambulanten Altenpflege tätig und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Jetzt würde ich bald den Kleinsten gegenüberstehen.

Aber bereits am ersten Tag wurden meine Bedenken völlig über Bord geworfen. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und die Kinder haben offen auf mich reagiert. Die kleinen Patienten haben mit mir zusammengearbeitet und mir meine Arbeit dadurch sehr erleichtert – die Versorgung meiner mir anvertrauten Patienten hat mir große Freude bereitet. Ich hatte sogar das Gefühl, ich hätte nie etwas anderes gemacht.

Die Praxisanleitung im Haus Atemzeit war für mich perfekt organisiert. Ella, meine Mentorin, hat sich für mich Zeit genommen, mich begleitet und ihre Anleitungen hatten einen sehr großen Bezug zur Praxis. Eine sehr große Herausforderung war für mich das Wechseln der Trachealkanüle bei einem Säugling. Wenn mir das jemand vor drei Wochen erzählt hätte, dass ich das durchführen soll, wäre ich davongelaufen. Durch das gute Miteinander im Team und die kompetente Anleitung konnte ich diese Aufgabe aber meistern und bin heute stolz auf mich.

?>